RK Renten-Kompetenzcenter
RK Renten-Kompetenzcenter | info@r-kc.de
Referenzen

 

 

Bundesministerium für Arbeit und Soziales 

„ ... Wir begrüßen Ihr Engagement, die Bürgerinnen und Bürger über das Sozialversicherungssystem unseres Landes aufzuklären und hinsichtlich der sozialen Absicherung zu beraten...“

„ ... für ... Ihr ... zum Ausdruck gebrachtes sozialpolitisches Interesse danke ich Ihnen auch im Namen von Frau Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen ... “

 

Industrie und Handelskammer 

„ ... auf dieser Grundlage können wir das vorliegende Konzept gemeinsam umsetzen ... “

 

 Deutsche Rentenversicherung

„ ... Ihr Ansatz, eine Beratungsinstanz für die zusätzliche Altersvorsorge zu schaffen ist richtig und sollte mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales weiter vertieft werden ... “

„ ... einziges Unternehmen auf dem deutschen Markt, dessen Unternehmenskonzept mit der Deutschen Rentenversicherung auf der Grundlage der gesetzlichen Möglichkeiten erörtert wurde ... “

„ ... gedeihliche Koexistenz zwischen ... Renten-Kompetenzcenter und der gesetzlichen Rentenversicherung... „

„ ... Die Zusammenarbeit zum Wohle der Versicherten gelingt .... „

 

 Sachverständigenrat der Bundesregierung

 „ ... Der demographische Wandel vollzieht sich in Form einer rückläufigen Bevölkerungszahl und einer steigenden Lebenserwartung der Bevölkerung. Die daraus resultierenden ökonomischen Konsequenzen sind beherrschbar, sofern sich die Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik der Herausforderungen annimmt, insbesondere im Bereich der Systeme der sozialen Sicherung. Dabei ist keine Zeit zu verlieren, weil sonst die später erforderlichen Anpassungen umso einschneidender ausfallen werden ... “

„ ... unter Einhaltung de Quellenangabe begrüßt der Sachverständigenrat, dass möglichst viele Interessenten die Expertise verwenden ... “

„ ... Mit den besten Grüßen aus Wiesbaden, Wolfgang Glöckler, Geschäftsführer beim Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Statistisches Bundesamt, 65180 Wiesbaden ... “

 

 Bundesministerium für Gesundheit

„ ... Neben finanziellen Anreizen einer privaten Vorsorge für den Pflegefall wird es auch entscheidend darauf ankommen, dass die Bürgerinnen und Bürger im Land über die Notwendigkeit zusätzlicher, privater Vorsorge gut informiert werden. Die Bundesregierung wird hierzu im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit ihren Beitrag leisten. Wenn es daneben auch im, Rahmen einer Renten- oder Finanzberatung gelingt, die Bürgerinnen und Bürger vom Abschluss einer freiwilligen Pflegeversicherung zu überzeugen, ist dies zu begrüßen ... “

 

 

 

Der Angst bei der Altersversorgung entgegenwirken

BREMERHAVEN (yvo). Sich aktiv mit der eigenen Altersabsicherung auseinandersetzen – das ist für viele Menschen wenig reizvoll. Häufig ist die Verunsicherung darüber groß, welche Leistungen im Rentenalter oder bei Pflegefall benötigt wird. Mit diesen Unsicherheiten möchte das Renten-Kompetencenter in Bremerhaven aufräumen.
„Transparenz wird dabei großgeschrieben“, versichert der Renten-Kompetenzcenter-Berater Rainer Tober, der die Beratungsstelle in Bremerhaven seit einem Jahr führt und sich eng an die Vorgaben der Deutschen Rentenversicherung hält.

 

Immer auf dem neuesten Stand

„Wenn es um die private Altersvorsorge geht, dann haben die Kunden Angst etwas falsch zu machen“, weiß Claus Jürgern Wolf. „Wir sind immer auf dem neuesten Stand. Gesetzliche Änderungen fließen sofort in die Beratung der Kunden ein. Jede Beratung wird zum Schutz des Kunden visuell (per Kamera)festgehalten und dem Kunden ausgehändigt“, sagt der Gründer des Renten-Kompetenzcenters in der Seestadt, der bundesweit weitere 200 Beratungsstellen installieren will.

 

Dabei kommt ihm ein Umstand zu Gute. „Die Deutsche Rentenversicherung ist lediglich mit einem Wegweiserauftrag ausgestattet, sagt Thomas Rathmann von der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg-Bremen (DRV). „Das heißt, wir dürfen den Versicherten erklären, wie die private Altersvorsorge funktioniert, aber keine konkreten Produktempfehlungen aussprechen“, so Rathmann.

Diese Lücke möchte Claus Jürgen Wolf mit seinem Renten-Kompetenzcenter füllen. „Wir wollen die Leute so früh wie möglich informieren“, sagt Berater Rainer Tober. Claus Jürgen Wolf hat weitere ehrgeizige Ziele. Er plant eine berufsbegleitende Ausbildungsinitiative, die speziell den Bereich der privaten Altersvorsorge behandelt.

Das Renten-Kompetenzcenter ist in Bremerhaven in der Lloydstraße 8 zu finden. Info:  04 71/92 18 95 60.

^